skip to Main Content

AYURVEDA

DY fit Teiler

Ayurveda ist eine der ältesten Heillehren der Welt

Die Ansprüche auf den Menschen wächst immer mehr in unserer Gesellschaft. Stress, Hektik, Unbehagen und Ohnmacht tragen Konsequenzen einher, die krank machen.

Beim Einen ist es Schlaflosigkeit, beim Anderen die Nackenverspannungen. Burn-Out, Allergien, Kopfschmerzen und Migräne, sowie auch Magen-Darm-Probleme könnten Spätfolgen von Belastungen sein.

Ayurveda, die Wissenschaft vom langen Leben siedelt immer mehr auch in unsere Regionen. Dies nicht aus irgend einem Grund. Ayurveda gehört zur ältesten Medizin der Welt und eignet sich aufgrund ihrer Ganzheitlichkeit für akute und chronische Beschwerden.

Grundprinzipien des Ayurveda: Vata, Pitta, Kapha:
Im Ayurveda unterscheidet man drei grundlegende Funktionsprinzipien (Doshas) – Vata, Pitta und Kapha – die in der gesamten Natur wirken und die wir auch in unserem Körper und Geist wiederfinden. Für eine normale, gesunde Funktionsweise aller Organe ist es nötig, dass sich diese Doshas im Gleichgewicht befinden (Quelle: AyurvedaAG)

Klassische Ayurveda Massagen – zum Ausgleich von Körper, Geist und Seele
Ayurvedamassagen sind reinigend, nährend, regenerierend und stimulierend. Ölmassagen tragen zur inneren Reinigung bei, indem Giftstoffe über die Haut, die Nieren und den Magen-Darm-Trakt ausgeschieden werden.

Nahrung versorgt den Körper mit Vitamine, Proteine und Vitalstoffe, während Ayurveda-Massagen den Stoffwechsel anregt. Dies sind wichtige Voraussetzungen, damit unser Organismus in optimaler Weise arbeitet und beispielsweise die besten Voraussetzungen schafft, um Gewicht zu verlieren, Stress ab zu bauen oder einen optimalen Schlafrhythmus zu erlangen. So bleibt körpereigenen Energie erhalten und wird erneuert. Ayurveda hat bei regelmässiger Anwendung eine verjüngende Wirkung und stärkt das Immunsystem.

ayurveda_2

Der Unterschied zwischen Ayurveda-Behandlung und Ayurveda-Therapie:

Die Ayurveda-Therapie:
«Bei vielen Krankenkassen sind Ayurveda-Massagen anerkannt»
Kommen Sie mit einem ganz bestimmten Ziel in die Ayurveda-Massage? Dann raten wir Ihnen zu therapeutischen Sitzungen. Diese haben die Eigenschaft, dass bei der Erstsitzung eine ausführliche Befunderhebung gemacht wird, welche auf Ihre körperlichen und psychischen Herausforderungen eingehen. Anhand dieser Erhebung werden therapeutische Massagebehandlungen und ein Therapieplan erstellt. Die Massage selbst wird mit medizinischen Ölen durchgeführt, die auf Ihre Leiden abgestimmt sind. Fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach. Unter folgendem Link finden Sie alle Krankenkassen, welche die ayurvedische Therapie unterstützen: http://www.emr.ch/emr-public/methode.las?c=4041

Die Ayurveda-Behandlung:
Die Seele baumeln lassen, runterkommen, vom Alltag entfliehen
Die Ayurvedabehandlung birgt sehr viele Vorteile, auch ohne therapeutischen Ansatz. Hier steht das Wohlbefinden und die Entspannung im Vordergrund. Lassen Sie sich mit Handgriffen aus der ältesten Heilmedizin behandeln und spüren Sie die Kraft, die in ihr wohnt. Für alle, die sich gerne vom Alltag erholen wollen und sich erlauben, sich selbst ins Zentrum des Seins zu stellen. Der beste Ausgleich zu unserem hektischen Alltag. Bei dieser Behandlung wird in der Erstsitzung ein kurzer Gesundheitscheck durchgeführt.

ayurveda_1

Unsere Ayurveda-Angebote

Ganzkörpermassage – Abhyanga:
Wirkung: Ausgleichend, stärkt das Nervensystem, fördert den Schlaf und lindert nervliche Spannungszustände, beruhigend und harmonisierend.

Rückenmassage – Pristhabhyanga:
Wirkung: gegen Rückenschmerzen (besonders gegen Schmerzen in der Lendenwirbelsäule), chronische Bandscheibenleiden, Ischiasleiden. Die Wirbelsäule wird beweglicher und die Körperhaltung optimiert, das Atemvolumen verbessert, fördert die Durchblutung, löst hartnäckige Verspannungen im Nacken und Schultern.

Südindische Sportmassage – Kalari:
Wirkung: Verbessert die Beweglichkeit, stärkt die Gelenke, Sehnen und Bänder. Löst Verspannungen, vitalisiert und belebt. Bringt den Organismus in den Fluss. Ideal für sportbegeisterte und Profis. Die ideale Vorbereitung für Wettkämpfe.

Fussmassage – Padabhyaga:
Wirkung: gegen Müdigkeit und Taubheitsgefühle. Beseitigt lokale Rauheit, Hornhaut, Hautrisse. Verleiht den Füssen Stabilität, Kraft und Beweglichkeit. Ideal bei Erkrankungen der Sehnen und Bänder im Fussbereich. Verbessert das Sehvermögen

Preise:
1. Therapiesitzung (ca. 90 Min.): CHF 220.- / Folgesitzung (60 Min.): CHF 150.-
1. Behandlung (ca. 75 Min.):CHF 180.- / Folgebehandlung (60 Min.): CHF 120.-

Längere Therapie- und Behandlungszeiten gerne auf Anfrage
Terminvereinbarung  https://connect.shore.com/bookings/beauty-rosalinda-bauer/services?locale=de&origin=standalone

Alle ayurvedischen Behandlungen werden individuell nach Ihrer Konstitution und dem momentanen Befinden zusammengestellt. Die qualitativ hochwertigen ayurvedischen Kräuter-Öle werden entsprechend dazu ausgesucht und angewendet.

Ayurvedische Massagen und Therapien sind kein Ersatz für eine ärztliche Behandlung, sondern dienen ergänzend dazu. Bei ernstzunehmenden gesundheitlichen Störungen konsultieren Sie bitte direkt Ihren Haus- oder Facharzt.

ayurveda_3

Wichtig Hinweise

Vor der Behandlung

  • Bitte reservieren Sie sich genügend Zeit für eine Behandlung (ca. 2 Std.).
  • Es ist günstig, wenn Sie nicht in bester Kleidung (könnte evtl. ölig werden) und möglichst nicht geschminkt kommen.
  • Bei kaltem und/oder windigem Wetter bitte eine Kopfbedeckung mitnehmen, da die Haare zum Teil ölig werden.
  • Vermeiden Sie vor und nach den Behandlungen schweres Essen und Rohkost. Ideal ist eine Suppe, gekochtes Gemüse mit Reis oder Nudeln.
  • Kommen Sie pünktlich zu Ihrem Termin. Bei Verspätungen kann die versäumte Zeit nicht an die verabredete Therapie-/Beratungs-/Behandlungszeit angehängt werden. Massagen werden bei Verspätungen entsprechend abgekürzt und zum vollen Preis verrechnet.

Nach der Behandlung

  • Setzen Sie sich nach der Anwendung nicht direkter Sonne und/oder Wind aus.
  • Spätestens 2 Stunden nach Ende der Behandlung sollten Sie zu Hause ohne Verwendung von Duschgel heiss duschen, wenn Sie das nicht schon in unserem Gesundheitszentrum gemacht haben. Bitte im Anschluss nicht kalt duschen, damit die Poren für die Entschlackung offenbleiben. So können die Öle gut nachwirken und die gelösten Schlackenstoffe abtransportiert werden.
  • Nach den Massagen sollten Sie viel trinken. Wasser und Kräutertees sind ideal um die Entschlackung zu unterstützen. Vermeiden Sie Alkohol und Softdrinks.
  • Auch sollten Sie nach der Behandlung keinen Sport treiben oder sich allgemein Anstrengungen unterziehen. Sorgen Sie dafür, dass Sie im Anschluss keine wichtigen Termine mehr haben und sich entspannen können.
Back To Top